Covid19-Kennzahlen nach Bundesländern

Tagesaktuelle effektive Reproduktionszahlen für Deutschland und die Bundesländer, geschätzt mit unserem R-Fakor-Modell.

Das 7-Tage-R und das stabile R werden auf Basis einer geglätteten epidemischen Kurve nach bekanntem oder anzunehmendem Erkrankungsbeginn mit erwarteten Hochrechnungen für Nachmeldungen geschätzt.

Die Schätzung für das Omikron-R erfolgt als Umrechnung des 7-Tage-R auf eine verkürzte Generationsdauer von 2,2 Tagen analog der Studie "Serial interval and basic reproduction number of SARS-CoV-2 Omicron variant in South Korea" (Preprint). Es wird darauf hingewiesen, dass diese Schätzung nur für die Bundesländer aussagefähig sein kann, in welchen die Omikron-Variante bereits den weit mehrheitlichen Anteil des Infektionsgeschehens ausmacht.

Zur weiteren Interpretation und der praktischen Bedeutung einer ggf. angepassten R-Schätzung wird auf das Consensus statement on COVID-19 der Scientific Advisory Group for Emergencies (SAGE), insbesondere Nrn. 30ff, verwiesen.

Falldaten des Robert Koch-Institut
Alle Angaben ohne Gewähr.

Updates

Reproduktionszahl Omikron am 10. Januar 2022

Den R-Wert für die Ausbreitung der Omikron-Variante in Deutschland schätze ich auf R(t) = 1,50 (PI 1,40 – 1,60) bei einer Generationsdauer von 2,2 Tagen.

Bei einer Generationsdauer von 4 Tagen wie für bisherige Varianten durch das RKI angenommen entspräche dies der Dynamik einer R(t) von etwa 2,10 (PI 1,85 – 2,35).

Damit hat sich die R-Schätzung gegenüber der Vorwoche vermindert. Dies lässt sich möglicherweise damit begründen, dass die Werte über die Weihnachtstage noch einzelne Ausbrüche im Rahmen von Clubs oder Bars zurückzuführen sind. Es ist aber auch denkbar, dass ein Meldeverzug für die Neujahrstage noch zu einer Untererfassung der jüngsten Omikron-Fälle führt.

Datenbasis der Schätzung:
RKI – Infektionskrankheiten A-Z – Übersicht zu Omikron-Fällen in Deutschland (10.1.2022)

Methode:
Expertenschätzung
Bezugszeitraum KW 50-52/2021

Quelle Generationsdauer:
Serial interval and basic reproduction number of SARS-CoV-2 Omicron variant in South Korea” (Preprint)

Die Expertenschätzung wird vorübergehend anhand von Meldedaten vorgenommen bis die Omikron-Variante so weit vorherrschend ist, dass sich aus dem R-Faktor Modell verlässliche Daten ableiten lassen.

Reproduktionszahl Omikron am 5. Januar 2022

Den R-Wert für die Ausbreitung der Omikron-Variante in Deutschland schätze ich auf R(t) = 1,60 (PI 1,50 – 1,70) bei einer Generationsdauer von 2,2 Tagen.

Bei einer Generationsdauer von 4 Tagen wie für bisherige Varianten durch das RKI angenommen entspräche dies der Dynamik einer R(t) von etwa 2,35.

Datenbasis der Schätzung:
RKI – Infektionskrankheiten A-Z – Übersicht zu Omikron-Fällen in Deutschland (5.1.2022)

Methode:
Expertenschätzung
Bezugszeitraum KW 49-51/2021

Quelle Generationsdauer:
Serial interval and basic reproduction number of SARS-CoV-2 Omicron variant in South Korea” (Preprint)

Die Expertenschätzung wird vorübergehend anhand von Meldedaten vorgenommen bis die Omikron-Variante so weit vorherrschend ist, dass sich aus dem R-Faktor Modell verlässliche Daten ableiten lassen.

Änderungen in Einwohnerzahlen / Inzidenzwerten

In den vergangenen Wochen wurden die Einwohnerzahlen in verschiedenen Systemen von RKI und Ländern sukzessive auf neue Statistikwerte angepasst. Hierdurch kam es vorübergehend zu teilweise abweichenden Ermittlungen von Inzidenzwerten.